Zu Risiken und Nebenwirkungen…Risiken und Evaluierung von Übersetzungen

TraRisk2016 - 12.7.2016 - FTSK Germersheim

Risikomanagement ist seit einiger Zeit eines der Schlüsselwörter der modernen Betriebswirtschaftslehre. Ein solide aufgebautes Risikomanagement-System kann wesentlich zum Erfolg eines Unternehmens beitragen.

Risiken gehen auch von Übersetzungen aus – für die Übersetzer, die sie erstellen, für die Auftraggeber, die oft wenig oder gar keine Kontrolle über das Übersetzungsergebnis haben, und für die Anwender, die schlimmstenfalls der Gefahr eines tödlichen Unfalls aufgrund eines Übersetzungsfehlers ausgesetzt sind. Übersetzungswissenschaftler haben sich beim Thema Risiko von Übersetzungen bisher vorwiegend mit der Perspektive der Übersetzer sowie mit den Risiken, die diese beim Übersetzen eingehen, beschäftigt. Moderne Ansätze in der Übersetzungswissenschaft, wie z.B. Situated Translation, verweisen jedoch auf die Komplexität des Übersetzungsprozesses und die zahlreichen Wechselwirkungen zwischen Auftraggebern, Autoren, Übersetzern, Korrektoren und Nutzern von Übersetzungen. Ausgehend von dieser Komplexität des Übersetzungsprozesses haben sich in neuester Zeit andere Betrachtungsweisen des Risikomanagements für Übersetzungen entwickelt, bei denen die Risiken möglichst aller Akteure in Betracht gezogen werden.

Ein wichtiger Bestandteil des Risikomanagements für Übersetzungen ist die Evaluierung von Übersetzungsleistungen, um die Qualität von Übersetzungen sowie die Wirksamkeit der Maßnahmen zur Risikominimierung beurteilen zu können und die Leistungen von Übersetzern vergleichbar zu machen.

Auch in der Übersetzerausbildung spielt die Evaluierung von Übersetzungen eine große Rolle, allerdings unter didaktischen Gesichtspunkten. Diese unterscheiden sich grundlegend von der Evaluierung von Übersetzungen in der Praxis. Die Übersetzungsdidaktik geht hier seit einiger Zeit neue Wege und diskutiert eingehend, welche Formen der Evaluierung möglichst sinnvoll in der Lehre eingesetzt werden können.

Bei der 1. Germersheimer Konferenz zu Risiken und Evaluierung von Übersetzungen sollen verschiedene Aspekte des Risikomanagements für Übersetzungen und der Evaluierung von Übersetzungsleistungen beleuchtet werden. Die Beiträge sollen im breiten Spektrum von Risikomanagement für Übersetzer – Risikomanagement für Übersetzungen – Evaluierung von Übersetzungen für die Praxis – Evaluierung von Übersetzungen in der Übersetzungsdidaktik angesiedelt sein und die theoretischen Konzepte mit Anwendungen in der Praxis verbinden.